Über mich

Leise Reise Profilbild

Nachdem ich bereits seit Jahren versuche, meinen Fußabdruck auf der Erde zu verkleinern, war diese Reise der nächste logische Schritt für mich. Die Wohnfläche auf die minimal notwendige Größe reduzieren, Ressourcen bewusst nutzen, auf überflüssigen Konsum verzichten. Zusätzlich bietet meine neue Ortsungebundenheit ständig neue Gelegenheiten, um ganzjährig lokale und trotzdem abwechslungsreiche Lebensmittel essen zu können, neue Unverpackt- und Bioläden zu entdecken und meine Kleidung aus kunterbunten Second-Hand-Stücken aus ganz Europa zusammenzustellen. Wie geil ist das bitte?

Also habe ich gemeinsam mit meinem Freund Fabi einen Camper gekauft, ihn auf unsere Bedürfnisse angepasst, all meinen Besitz, der nicht mitkonnte, verkauft und reise seitdem quer durch Europa.

Seitdem ich unterwegs bin, merke ich, wie einfach es sein kann, nachhaltig zu leben. Indem ich selbst dafür verantwortlich bin, meinen Wassertank aufzufüllen, mein Abwasser zu entsorgen, die Gasflaschen auszutauschen und immer einen Blick auf den Batteriezustand haben muss, fällt es mir viel leichter, mir meinen eigenen Verbrauch bewusst zu werden. Was in einer Wohnung nur Zahlen auf einem Abrechnungsbescheid sind, ist jetzt viel greifbarer.

Apropos Rechnungen: Es liegt mir absolut am Herzen zu zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht heißt, seinen Konsum durch die Wahl von teuren nachhaltigen Produkte zu rechtfertigen. Nachhaltiger Konsum beginnt nämlich früher, bei der Kaufentscheidung. Vieles, was wir konsumieren, hinterfragen wir nicht. Und während die nachhaltige Variante zwar besser für die Umwelt ist, wäre es am besten, komplett darauf zu verzichten. Seitdem ich angefangen habe, mich mit bewusstem Konsum auseinanderzusetzen, habe ich unendliche Stellen gefunden, an denen ich meine Ausgaben reduzieren und mir deshalb teurere Einmalanschaffungen und hochwertige Lebensmittel leisten kann.

Selbst gepflückte Avocados und Granatäpfel, portugiesische Fliesen aus dem Müll retten, ein spontanes Beach Clean-up. Diese vielen kleinen Gelegenheiten bereichern meine Reise und mein Leben ungemein. Und deshalb möchte ich diese Seite nutzen, um auf genau diese Gelegenheiten aufmerksam zu machen, damit auch du deine Reise nicht nur nachhaltiger gestalten kannst, sondern sie dadurch auch zu einer intensiveren Erfahrung werden lässt.

Auf dieser Webseite teile ich unsere Erfahrungen,

  • wo wir unterwegs gute Lebensmittel finden: biologisch, unverpackt und lokal,
  • wie wir unterwegs Ressourcen sparen und Müll vermeiden können,
  • wie langsames Reisen unsere Reise bereichert und
  • wie dieser Lebensstil dazu beiträgt, unsere Reise zu finanzieren.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder von uns auf seinen Reisen bereits ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Deshalb freue ich mich riesig, wenn du diese mit mir teilst und wir gemeinsam zeigen, dass es sich lohnt, jede Gelegenheit zu nutzen, um unser Leben ein Stückchen grüner zu machen. Schreib mir deine Ideen und Erfahrungsberichte gerne auf Instagram oder per Mail!